Forstamt Ahlhorn

Wälder für heute und morgen

Zwischen Cloppenburg und Syke betreuen wir
rund 150 Quadratkilometer Wälder der
Niedersächsischen Landesforsten.

Hin zum Laub-Mischwald

Die vielen Kiefernwälder aus der Wiederbewaldung von „Heiden und Öden“ werden zunehmend mit Buchen, Douglasien aber auch Eichen zu strukturreichen Mischwäldern umgebaut. Zum Ende dieses Jahrzehnts sollen Laubbäume 40 % unserer Wälder ausmachen.

Wir verbinden Ökologie, Ökonomie und Erholung.

Hinter nüchternen Zahlen verbergen sich wertvolle Wälder, die mit Ertrag bewirtschaftet, aber gleichzeitig als natürlicher Lebensraum für Pflanzen und Tiere und für den Menschen als Ausgleichs- und Erholungsraum weiter entwickelt werden.

Einige Besonderheiten

Die vor gut Einhundert Jahren geschaffene Teichwirtschaft Ahlhorn ist heute Naturschutzgebiet und mit dem umgebenden Wald Baumweg ein interessantes Erholungsgebiet. www.teichwirtschaft-ahlhorn.de

Forstamt Ahlhorn, Historische Jagdhütte, Sandkrug

In dieser besonderen Landschaft liegt auch das Waldpädagogik-zentrum Weser-Ems, zuständig für die Umweltbildung der Landesforsten im Nordwesten. www.wpz-weser-ems.de

Neben weiteren Naturschutzgebieten, wie dem „Barneführer Holz“, pflegen wir Bodendenkmäler wie das „Pestruper Gräberfeld“ und erhalten Großsteingräber wie die „Visbeker Braut“ oder die „Glaner Heide“.

Täglich geöffnet

Fünfzig Fachleute setzen sich täglich in den Wäldern des Forstamtes für eine optimale Waldpflege, Holzernte, Organisation und Verwaltung ein. Am besten besuchen Sie uns in unseren Wäldern, die stets geöffnet und zu jeder Jahreszeit neu erlebbar sind.

Forstamt Ahlhorn – www.landesforsten.de/ahlhorn

Buchen bereichern die Wälder

Nachhaltig geerntetes Holz

Besuchen Sie uns auch 2020

Anfang Februar – Harpstedter Holzheiztage – eine Messe für Brenn- und Energieholzgewinnung, über das Heizen mit Holz und attraktivem Beiprogramm, wie Harvestervorführung, auf einer tausend Meter langen Ausstellungsmeile mitten im Harpstedter Wald.

01. Mai – Mai(b)rauch in der Teichwirtschaft Ahlhorn – Forelle frisch aus dem Rauch, solange der Vorrat reicht, Bier- und Bratwurst-Stand, Informationen

Altes Hälterhaus – Auf dem Hofgelände der Teichwirtschaft Ahlhorn ist seit diesem Jahr die neue Ausstellung zur Geschichte und zur Ökologie der Teichwirtschaft im denkmalgerecht sanierten Alten Hälterhaus zu erleben. Das Hälterhaus ist die Keimzelle des gut 100 Jahre alten Teichwirtschaftsbetriebes und vermittelt mit seinen Hälterbecken eine Vorstellung der früheren Arbeitsbedingungen.

Natur erleben – Über das Jahr sind unsereWälder in verschiedenen jahreszeitlicher Atmosphäre gut zu Fuß oder mit demRad zu erleben. Highlights sind dabei die Teichlandschaft der Teichwirtschaft, die Urwälder Baumweg und Herrenholz (Goldenstedt), der Kunstpfad im Syker Friedholz, das Barneführer Holz entlang der Hunte bei Sandkrug, die Thülsfelder Talsperre und unsere archäologischen Schätze wie das Pestruper Gräberfeld, Glaner Braut, Heidenopfertisch, Visbeker Braut und Bräutigam und weitere Großsteingräber.

Wald-Umweltbildungsangebote für Kindergarten, Schulklassen und Jugendgruppen erfragen Sie am besten beim Waldpädagogikzentrum Weser-Ems. www.wpz-weser-ems.de

Führungen in unseren Wäldern bieten auch die Gästeführerinnen der Gemeinde Großenkneten (touristinfo@grossenkneten.de) und des Zwecksverbandes Thülsfelder Talsperre (www.thuelsfelder-talsperre.de) an.

Ausstellung „Altes Hälterhaus“

Im sanierten „Alten Hälterhaus“ – der Keimzelle des Teichwirtschaftsbetriebes aus dem von 1930 bis 2006 der Lebendfisch aus den Teichen abgegeben wurde – befindet sich seit 2019 eine Erlebnisausstellung.

  • Es gibt drei Erlebnis-Ebenen
    Die Teichebene erläutert in den tiefer gelegenen Hälterbecken den Lebenszyklus der Fische
  • Die Landebene darüber zeigt die Arbeit der Fischwirte und die Ökologie der Ahlhorner Teiche
  • Im Anbau vertiefen Exponate und interaktive Elemente die Ausstellung.

Die Ausstellung ist kostenlos und Donnerstags und Freitags von 9-16 Uhr geöffnet. Öffnung für Gruppen auf Anfrage: Forstamt Ahlhorn Telefon +49 (0) 4435 – 9307 – 0 oder poststelle@nfa-ahl-horn.niedersachsen.de
Führungen bieten die GästeführerInnen der Gemeinde Großenkneten an: Telefon: +49 (0) 4435 600-117 oder touristinfo@grossenkneten.de

Impressum             Datenschutzerklärung

Ahlhorner Wild

Im Hofladen der Teichwirtschft gibt es neben Forelle und Karpfen auch küchenfertig portioniertes Reh-und Damwild aus der Forstamtsjagd. Die Portionen sind vakuumiert und tiefgefroren für optimale Haltbarkeit. Da nur saisonal gejagt wird, ist Wild nicht immer verfügbar. Bei längerer Anfahrt bitte vorher telefonisch anfragen.

Der Hofladen ist donnerstags von 14 – 16 Uhr und freitags von 9 – 12 und 14 – 16 Uhr geöffnet.

Tel. 04435 – 971 909 25 www.teichwirtschaft-ahlhorn.de